Endoskopie und Sterilgutversorgung

Was ist Endoskopie?

Die Endoskopie ist ein Verfahren, bei dem mithilfe eines Endoskops Körperhöhlen und Organe wie z. B. der Verdauungstrakt eines Patienten von innen untersucht werden können. Ein Endoskop ist ein langer, dünner und flexibler Schlauch, der am vorderen Ende mit einem Licht und einer Kamera ausgestattet ist. Indem der untersuchende Arzt das Gerät in eine Körperöffnung einführt, kann er die inneren Organe des Patienten ohne chirurgischen Eingriff auf einem Monitor betrachten. Die Sterilgutversorgung spielt hier eine zentrale Rolle.

 

Sterilität

Die Endoskopie ist nur einer von vielen Anwendungsbereichen, in denen gereinigtes Wasser zur Dekontamination benötigt und eingesetzt wird. Medizinische Wasseraufbereitungssysteme kommen in zahlreichen Anwendungen für die Sterilisation und Spülung von chirurgischen Instrumenten und Medizingeräten, in der Sterilgutversorgung, der Zahnheilkunde und Fußorthopädie sowie in Zentralen Sterilgutversorgungsabteilungen (ZSVA) zum Einsatz.

Medizinisches Gerät unterliegt aufgrund steigender Anforderungen an die Infektionskontrolle zunehmend der Regulierung durch Branchenrichtlinien und internationalen Standards wie HTM 01-01 (Abschnitt C für Sterilisation und D für Reinigungs- und Desinfektionsgeräte), HTM 01-06 (Abschnitt B für Endoskopiedesign und -installation und E für Testverfahren) sowie EN ISO 15883. Durch die Bereitstellung standardkonformer Wasseraufbereitungssysteme und -services leisten wir einen Beitrag zur Vermeidung von Kreuzinfektion.

Die Sterilisation von Medizingerät rückt mit steigenden Anforderungen an das Gesundheitswesen immer stärker in den Fokus. Wir entwickeln und liefern Wasseraufbereitungsprodukte und -services, mit denen unsere Kunden auf kostengünstige Weise alle geltenden Richtlinien und Standards erfüllen. Von der Planung bis zum Projektmanagement kümmern wir uns um die Installation und Inbetriebnahme von Systemen, die sowohl kleine Endoskopiebereiche als auch Zentrale Sterilgutversorgungsabteilungen mit Reinstwasser versorgen. 

Die Sterilgutversorgung stellt nicht nur höchste Ansprüche an Hygiene, sie zählt auch zu den sensibelsten Bereichen eines Krankenhauses. Die Aufbereitung von Reinstwasser für die Sterilisation von medizinischen Geräten benötigt zusätzliche Verfahren.