Kommunale Wasseraufbereitung

Moderne Trinkwasseraufbereitung, kommunale Abwasserbehandlung und Lösungen zur Schlammbehandlung

Die kommunale Wasseraufbereitung erfordert zuverlässige und sichere Verfahren, damit Gemeinden von einer gleichbleibend hohen Qualität profitieren. Veolia Water Technologies erfüllt die vielfältigen Anforderungen von Kommunen auf der ganzen Welt mit marktführenden Technologien und Verfahren zur Wasseraufbereitung.

Finden Sie heraus, wie wir Ihnen helfen können:

Umwelt und Vorschriften: Herausforderungen für die kommunale Wasseraufbereitung

Unmittelbare Auswirkungen auf die menschlichen Gesundheit und auf die Umwelt.

Unterliegt sich verändernden Bedingungen und strengen Vorschriften.

Erhaltung lokaler Ökosysteme.

Die Sammlung, Aufbereitung und Verteilung von Wasser verbraucht viel Energie.

Wie Veolia Kommunen unterstützt

Bei der kommunalen Wasseraufbereitung lässt sich unser Angebot genau auf Ihr Projekt zuschneiden: von der Installation einzelner technischer Lösungen oder Anlagenpakete bis hin zu komplexen Projekten. Unser Ziel ist es, nachhaltige und innovative Lösungen zu entwickeln, die ein Gleichgewicht zwischen kosteneffizienter Technologie und dem Schutz der Umwelt herstellen. 
 
Zusätzlich zu den herkömmlichen Aufbereitungsverfahren verfügen wir über patentierte Lösungen zur Behandlung von Trinkwasser, Abwasser, Klärschlamm und Gerüchen. Diese Technologien können Ihnen dabei helfen, die immer strengeren Umweltvorschriften zu erfüllen, zum Beispiel für die Phosphorentfernung.

Municipalité, vue du ciel d'une ville avec de hauts bâtiments et de grandes avenues

In Zusammenarbeit mit unseren Kunden erfüllen wir die Erwartungen der Anspruchsgruppen nach nachhaltige Lösungen, die zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Ganz gleich, ob es um knappe Wasserressourcen, gesundheitliche Belange oder die Einhaltung strenger Umweltvorschriften geht: Kommunen in aller Welt verlassen sich auf unser Know-how in der kommunalen Wasseraufbereitung.

Unser weltweites Netzwerk aus lokalen Expert:innen unterstützt Sie mit Expertise und Erfahrung. So können wir Lösungen mit Mehrwert anbieten, die an die besonderen Anforderungen der jeweiligen Region angepasst sind. Unsere Leistungen umfassen alles, was für die kommunale Wasseraufbereitung erforderlich ist:  von der Planung und Installation bis hin zu Betrieb, Wartung und Modernisierung kommunaler Systeme und Werke zur Trinkwasseraufbereitung und Abwasserbehandlung.

Flexible und anpassbare Lösungen für die kommunale Wasseraufbereitung

Weltweiter Marktführer bei Lösungen für die kommunale Trinkwasseraufbereitung

Man drinking a glass of water from the tap - municipal drinking water treatment.



Im Bereich der kommunalen Trinkwasseraufbereitung greifen wir auf ein großes Repertoire an Erfahrungswerten aus mehr als einem Jahrhundert zurück. Mithilfe unserer Kunden verbessern wir unsere Technologien ständig. Wir konzipieren und entwickeln Verfahren, die die Sicherheit des Trinkwassers garantieren. Durch den Einsatz modernster Technologien optimieren wir den Wasserkreislauf, während wir gleichzeitig CO2-Emissionen begrenzen und die Auswirkungen auf die Wasserressourcen verringern.

Maßgeschneiderte Leistungen für die kommunale Abwasserbehandlung

Three men from the staff, wearing uniforms and helmets, walking next to each other in a wastewater treatment plant, near water reservoir.


Mit unserem Know-how im Bereich kommunaler Kläranlagen unterstützen wir Kommunen dabei, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. 

Wir entwickeln kontinuierlich innovative und nachhaltige Lösungen zur Rückgewinnung und Optimierung von Ressourcen. Unsere effizienten und widerstandsfähigen Technologien verwandeln lebenswichtige Ressourcen in sauberes Wasser, saubere Energie und wertvolle Endprodukte. 

Es ist kein Abwasser. Sondern eine Wasser-Ressource.

Unsere Initiativen zum Wasser- und CO2-Fußabdruck helfen unseren Kunden, die Auswirkungen auf Umwelt und Ressourcen zu messen und zu verringern. Wir verpflichten uns der Schonung der vorhandenen Ressourcen indem wir Technologien entwickeln, die bei der Rückgewinnung von Rohstoffen und der Wiederverwendung von Wasser helfen. 

Unsere robusten, kosteneffizienten und kompakten Technologien eignen sich nicht nur für neue Wasserwerke und Kläranlagen, sondern auch für die Aufrüstung älterer Einrichtungen. In Anbetracht der wachsenden Bevölkerungszahl und der sich ändernden Vorschriften können unsere Lösungen in bestehende Anlagen und Prozesse integriert werden, ohne dass eine räumliche Erweiterung erforderlich ist.


Erfahren Sie mehr darüber, wie wir in verschiedensten Projekte auf der ganzen Welt die nachhaltige Entwicklung unseres Planeten und unserer Kunden unterstützen und damit den Zielen der Vereinten Nationen für eine nachhaltige Entwicklung folgen. 

 

Klärschlamm-Recycling: Nutzen Sie Ihre Ressourcen besser

Die Behandlung von häuslichen Abwässern ist ein zentrales Thema für die öffentliche Sicherheit und die Umwelt. Verfahren zur Schlammbehandlung verhindern Risiken für die Umwelt und respektieren dabei den Wasserkreislauf. 

Die Einschränkungen von gestern sind die Chancen von heute: Schlämme, die bei der kommunalen Abwasserbehandlung anfallen, können ein wertvolles Gut sein. Wir unterstützen unsere Kunden beim Umgang mit Klärschlämmen sowohl in wirtschaftlicher als auch in ökologischer Hinsicht. 

Entdecken Sie, wie Sie Abwasser wiederverwenden, recyceln und verwerten können, z. B. durch die Umwandlung von Klärschlamm in Biogas. 

Regenwasserbewirtschaftung



Kombinierte Abwasserüberläufe können partikelförmige und lösliche Abfälle aus häuslichen Abwässern, Industrie- und Gewerbeabwässern enthalten. Zu diesen Abfällen gehören Schwebstoffe, Bakterien, Viren, Nährstoffe, toxische Schadstoffe, Öl, Fett und Ablagerungen, die die Qualität des Wassers, die öffentliche Gesundheit und das Leben im Wasser erheblich gefährden.

Wir bieten Kommunen und Industrieunternehmen Lösungen zur Kontrolle und Begrenzung von umweltschädlichen Abwasserüberläufen. Unser patentiertes Actiflo®-Verfahren eignet sich besonders gut für die Klärung mit hohem Durchsatz und die Entfernung von Schwebstoffen und biochemischem Sauerstoffbedarf bei nassem Wetter. Seine Leistungsfähigkeit bei der Behandlung von Abwässern bei Regenwetter wurde in zahlreichen Anlagen auf der ganzen Welt nachgewiesen.

 

Grundwassersanierung


Veolia Water Technologies verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Boden- und Grundwassersanierung. Heute profitieren mehr als 100 Kunden in 10 Ländern von unseren Technologien zur Verbesserung der Wasserqualität und Vermeidung von Kontaminationen. 

Beispiel: Behandlung von im Vietnamkrieg kontaminiertem Boden mit Agent-Orange-Rückständen 

Entfernung von PFC / PFAS

Grafik über PFAS / PFC-Quellen: Shampoo, Farben, Antihaft-Kochgeschirr, Fleckschutz-Produkte, Pestizide, Fast-Food-Verpackungen, Feuerlöschschaum, Fotografie

Per- und polyfluorierte Alkylsubstanzen (PFAS) bzw. per- und polyfluorierte Chemikalien (PFC) sind eine Klasse von anthropogenen Chemikalien, die fluorierte Kohlenstoffe mit einer geladenen funktionellen Gruppe (Carbonsäure oder Sulfonsäure) enthalten und resistent gegen den Abbau sind.

Wir bieten eine breite Palette von Lösungen zur Behandlung und zum Management von PFAS und PFC für:

  • Grundwasser
  • Oberirdisches Wasser
  • Abwasser
  • Klärschlamm
  • Deponie-Sickerwasser 
  • Industrielles Abwasser

 

Wir leisten außerdem einen Beitrag zur Gesellschaft, indem wir lokale Arbeitsplätze fördern und uns als Unternehmen engagieren. So unterstützen wir zum Beispiel sozial verantwortliche Unternehmen und fördern ein größeres Bewusstsein für die Ressource Wasser.

Kommunen, die Veolia vertrauen

URANEX-Anlage zur Uranentfernung aus Trinkwasser im Wasserwerk Trollmühle

Umweltschonende Trinkwasserenthärtung und Uranentfernung

ZWECKVERBAND TROLLMÜHLE
Der Zweckverband Trollmühle versorgt 43.000 Einwohner mit Trinkwasser. Der geologisch bedingte hohe Urangehalt des Rohwassers sollte reduziert und das Trinkwasser außerdem zentral enthärtet werden.

Das hochselektive Uranex-Verfahren bringt den Urangehalt entsprechend der WHO-Vorgaben auf Werte kleiner als ein Mikrogramm pro Liter. Bemerkenswert ist außerdem die Lösung zur Trinkwasserenthärtung: Die Gemeinde entschied sich für das umweltfreundliche CARIX-Verfahren. Die Technologie hat von allen verfügbaren Verfahren den niedrigsten Energieverbrauch und die geringsten Abwassermengen. Anstelle der herkömmlich genutzten Säuren, Laugen oder Kochsalz wird CO2 als Regenerationsmittel eingesetzt und belastet damit nicht mehr als Treibhausgas die Umwelt.

Station d'épuration de la commune de Cagnes-sur-Mer

Energie-positive kommunale Kläranlage

FRANKREICH
OTV, eine Tochtergesellschaft von Veolia Water Technologies, begann 2017 mit dem Bau der kommunalen Kläranlage von Cagnes-sur-Mer.

Abgesehen von der besonderen architektonischen Gestaltung des Gebäudes sticht die kommunale Kläranlage noch durch einen weiteren Aspekt heraus: Mit diesem Bauvorhaben hat OTV dank Hochleistungs-Technologien Frankreichs erste Kläranlage mit einer positiven Energiebilanz realisiert. 

Heute behandelt die Anlage die Abwässer von 160.000 Einwohnern und produziert dabei mehr Energie als sie verbraucht.
 

Entdecken Sie unsere Lösungen zur kommunalen Wasseraufbereitung

Mit Zugang zu modernsten Technologien und bewährten Verfahren auf der ganzen Welt bieten wir kosteneffiziente und kreative Lösungen, die Innovationen wie intelligente Sensoren und Software zur Optimierung der Betriebsleistung nutzen. 

Ionenaustausch
Sparsame und umweltfreundliche Wasserenthärtung ohne schädliche Chemie. Verbraucht CO2 zur Regeneration.
Sedimentation
Eine Produktreihe zur hocheffizienten und kompakten Wasserklärung für die Produktion von Trinkwasser, Prozesswasser und die Behandlung und Wiederverwendung von Abwasser.
Membranbioreaktor
Membranbioreaktor (MBR), der zwei bewährte Technologien kombiniert: biologische Behandlung auf Basis von Belebtschlamm und Membranfiltration.
Biofilmreaktor
Bewegtbett-Biofilmreaktor zur kosteneffizienten Entfernung von Schadstoffen aus kommunalen und industriellen Abwässern. Hohe Effizienz bei BSB, Ammoniak und Stickstoff.

 

Erfolgreiche Projekte beginnen damit, die genauen Ziele und Bedürfnisse unserer Kunden zu verstehen. Wir setzen bewährte und innovative Technologien zur Wasser- und Abwasserbehandlung ein und verfügen über umfangreiche Erfahrungen. So können wir effektive Lösungen entwickeln, die den Zielen und Bedürfnissen von kommunalen Kunden gerecht werden. In Zusammenarbeit mit einem Netzwerk etablierter Partner erarbeiten wir flexible Lösungen, die speziell auf die jeweilige Anwendung zugeschnitten sind. Unsere Erfahrung und unser Wissen kommen dem Projekt auch nach der Lieferung der Anlagenkomponenten zugute, denn wir unterstützen die Installation, die Inbetriebnahme und die Leistungsprüfung. Darüber hinaus bieten wir  Service- und Wartungsverträge und liefern Ersatzteile und Chemikalien für die Wasseraufbereitung.

Jeffrey J. Mocock photo

 

Jeffrey J. Mocock

Vice President of Engineering
Veolia Water Technologies Nordamerika - Kommunen

 

Kontaktieren Sie Jeffrey J. Mocock über sein LinkedIn Profil

Möchten Sie weitere Informationen über unsere Technologien zur kommunalen Wasseraufbereitung?
 

 

Weitere Dienstleistungen für unsere kommunalen Kunden

Eine Kombination aus digitalen Tools und Veolia-Know-how, die alle Ihre Wasserprozesse intelligenter, sicherer und nachhaltiger macht.
Bündelt leistungsstarke Wasserchemikalien sowie innovative Dosier-, Mess- und Regeltechnik mit kompetenter Unterstützung durch unsere Chemikalien-Experten.
Wir bieten zahlreiche Dienstleistungen für installierte Anlagen: technische Unterstützung, Ersatzteile, Verbrauchsmaterialien, vorbeugende Wartung und vieles mehr.
Mobile Wasseraufbereitung zur Unterstützung Ihrer Produktion bei zeitlich begrenzten Wasseraufbereitungs-Bedarfen. Im Notfall auch rund um die Uhr verfügbar.

FAQ zur Wasseraufbereitung für Kommunen

Wie wird Trinkwasser aufbereitet?

Je nach Qualität und Herkunft des Rohwassers gibt es verschiedene Arten der Aufbereitung:

  • Die Aufbereitung von Oberflächenwasser umfasst im Allgemeinen mindestens die Filtration zur Entfernung von Schwebstoffen und eine anschließende Desinfektion zur Beseitigung verschiedener Krankheitserreger wie Parasiten und Viren. Das Wasser muss vor der Filtration eventuell geklärt werden, wenn die Feststoffkonzentration hoch ist oder zu stark schwankt oder wenn das Wasser andere Verunreinigungen wie organische Stoffe enthält.
  • Bei metallhaltigem Grundwasser kann eine Oxidation mit anschließender Filtration erforderlich sein.
  • Meerwasser muss zusätzlich zur Klärung und Filtration mit Umkehrosmose behandelt werden, um Salze und gelöste Verbindungen zu entfernen.
  • Neu auftretende Verbindungen (Arzneimittel, Mikroverunreinigungen usw.), Pestizide, PFAS/PFOS erfordern eine weitergehende Behandlung, z. B. durch Adsorption.

Was sind die verschiedenen Schritte der kommunalen Abwasserbehandlung?

Kommunale Abwässer werden zunächst gesiebt, um grobe Feststoffe und Schwimmstoffe zu entfernen. Anschließend werden Sand und Fett entfernt, um die nachgeschalteten Anlagen zu schützen. Bei der Erstbehandlung durch Absetzung oder Filtration wird der größte Teil der Feststoffe entfernt. Das gereinigte Wasser wird dann einer biologischen Behandlungsstufe zugeführt, die die gelösten organischen Schadstoffe, Kohlenstoff, Stickstoff und Phosphor angreift. In einer dritten Behandlungsstufe können dann die verbleibenden Feststoffe und Phosphor sowie, je nach den geltenden Vorschriften, neu auftretende Mikroverunreinigungen (Pharmazeutika, Hormone usw.) noch besser entfernt werden. Schließlich wird das Wasser desinfiziert, häufig mit Hilfe von Ultraviolett-Bestrahlungsanlagen.

Der bei den verschiedenen Abwasserbehandlungsschritten anfallende Schlamm wird der Schlammbehandlungskette zur Rückgewinnung und Verwertung zugeführt.

Wie kann Abwasser wiederverwendet werden?

Angesichts der Wasserknappheit, die durch den Klimawandel noch verschärft wird, wird Wasser-Recycling zu einer Notwendigkeit. Abwasser kann für viele Zwecke wiederverwendet werden, z. B. für die Bewässerung im städtischen Kontext (Golfplätze, Parks usw.) und in der Landwirtschaft, für die Grundwasseranreicherung, für die industrielle Nutzung und sogar für die Trinkwassergewinnung.

Es gibt keine spezifische Technologie, die Wasser-Recycling ermöglicht: Die Wiederverwendung von Wasser erfolgt im Allgemeinen durch die Kombination mehrerer Verfahren oder Technologien, wie z. B. biologische oder chemisch-physikalische Behandlung, Klärung, Filtration und/oder Membranfiltration, Verdampfung und Desinfektion.

Wie wird Klärschlamm behandelt?

Je nach den lokalen wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen können verschiedene Verfahren zur Behandlung von Klärschlamm eingesetzt werden. Im Allgemeinen wird der Schlamm zunächst dekantiert und eingedickt, um Wasser zu entfernen und sein Volumen zu verringern. Ein anschließender Faulungsschritt ermöglicht eine weitere Volumenreduzierung durch eine anaerobe biologische Behandlung. Bei diesem Schritt entsteht Biogas, das anschließend gereinigt wird, um es in Form von erneuerbarer Energie in das Erdgasnetz einzuspeisen. Die festen Abfälle aus dem Fermenter - die Gärreste - können getrocknet werden, um sie in Kompost für die Landwirtschaft einzubringen. Dadurch wird der Kohlenstoff in den Boden zurückgeführt. Gärreste können auch thermisch oxidiert werden. Dadurch entstehen Ökostrom und inerte Asche mit verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten, z. B. als Straßenunterbau.