Kraftwerkspark aus Solaranlagen

Solarproduktion ohne Abwasser

Wie ein internationales Photovoltaikunternehmen seine Produktion zu 100 Prozent abwasserfrei gestaltet.

Kunde: Solaranlagenhersteller

Ein weltweit führender Anbieter von modernen Photovoltaik-Systemen, der in Modul- und Systembauweise produziert. Das Geschäftsfeld deckt das komplette Angebot an Lösungen mit Photovoltaik ab. Es reicht vom einzelnen Modulverkauf über die schlüsselfertige Kraftwerksentwicklung bis hin zum Betrieb und zur Wartung von Anlagen.


Anforderung: Wassersparende Solarproduktion

Der Kunde hat sich im Sinne der Anforderungen seiner Branche nach “Tripple Green” (saubere Energie einsetzen, umweltfreundliche Produktion und Recycling von Alt-Modulen) eine signifikante Verbesserung der Nachhaltigkeit seiner Produktion zum Ziel gesetzt. Dabei wurden drei Hauptziele identifiziert:


Lösung: Abwasserfreie Wasseraufbereitung

Mechanischer Brüdenverdichter EVALED RV F zur Abwasserverdampfung

Bei der Produktion von Photovoltaikanlagen werden diverse chemische Gase sowie Chemikalien verwendet, die einen hohen Einsatz von Wasser erfordern und damit einen hohen Anteil an den Produktionskosten tragen. Dabei wird das eingesetzte Wasser stark verunreinigt. Die Entsorgungskosten dieses belasteten Abwassers sind folglich ebenfalls hoch. Außerdem sind zur Erzeugung von Silizium hohe Temperaturen nötig. Die Abwärme kann daher als Ressource vielfach genutzt werden.
 

Mittels Verdampfungsverfahren kann ein großer Teil des verwendeten Wassers wieder aufgefangen werden. Um die Ziele möglichst effizient zu erreichen, wird ein besonders leistungsstarker EVALED Verdampfer RV F 60 mit einer Destillatproduktionskapazität von 60 Tonnen pro Tag und einer relativ geringen Grundfläche von 10,5 m2 eingesetzt. 
 

Parameter für Abwasserrecycling-Anlage in einem Solarunternehmen
Parameter für Abwasser und recyceltes Wasser 

EVALED® RV F ist eine Baureihe mechanischer Brüdenverdichter, die für ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit bei der Wärmeübertragung sowie ein Minimum an Verschmutzungen und Ablagerungen ausgelegt sind. Die hocheffizienten Wärmetauscherrohre mit Zwangsumlauf und horizontaler Verrohrung ermöglichen eine Abwasserkonzentration bis zu den Salzlöslichkeitsgrenzen und einen sicheren Umgang mit suspendierten Kristallen.

 

Das Ergebnis: 

  • komplette Abwasserreduzierung bis zu 100% (Zero Liquid Discharge = ZLD)
  • eine beachtliche Kostensenkung bei der Abwasserentsorgung

Nach Inbetriebnahme entschied sich der Kunde für dieselbe Lösung in fünf weiteren Produktionsstätten in Nordamerika, Europa und Südostasien.


Schema des Zero-Liquid-Discharge-Verfahrens

Prozessdiagramm Wasserrecycling in einem Photovoltaikunternehmen

Wie können wir Ihnen helfen?

 

Newsletter
Wichtige Normen, neue Technologien und intelligente Lösungsbeispiele – unser Newsletter informiert über alles Wissenswerte in der Wasser- und Abwasseraufbereitung.