Kühltürme

So gelingt optimales Wassermanagement im Kühlturm

Automatisch und digital

Mit Automatisierung und Digitalisierung gelingt, woran viele Betriebe verzweifeln: die korrekte Wasserqualität im Kühlkreislauf kontinuierlich sicherstellen. Leistungsfähige Mess- und Regelungstechnik, passende Chemikalien zur Wasserbehandlung, sowie eine lückenlose Dokumentation und effiziente Wartungsplanung sind dafür notwendig. Durch das perfekte Zusammenspiel erschaffen digitaler und analoger Service, sowie moderne Technologie die optimale Orchestrierung der einzelnen Komponenten.

Algen im Reagenzglas

Kühltürme haben vielfältige Einsatzgebiete und müssen doch immer dasselbe liefern: überschüssige oder nicht mehr nutzbare Wärme hygienisch und effizient abführen. Wir finden Kühltürme in Kraftwerken genauso wie bei der Klimatisierung für Krankenhäuser und Forschungseinrichtungen oder für Produktionsanlagen im Maschinenbau und in der Lebensmittelbranche. Doch Kühltürme bergen Risiken: durch Kalkablagerungen, Korrosion und äußere Einflüsse wie Pollen und Staub, entstehen im Kühlwasser Biofilme oder auch Algen, die den Nährboden für deutlich gefährlichere Organismen, wie Legionellen bilden. Das gilt es zu vermeiden.

Die 42. BImSchV aus dem Jahr 2017 und die VDI-Richtlinie 2047 sind maßgeblich für den hygienisch sicheren Betrieb von Verdunstungskühlanlagen, bzw. Kühltürmen. Das Ziel der strengen Vorschriften ist es, das übermäßige Wachstum von Legionellen konsequent vorzubeugen, da es trotz Kenntnis um die Risiken, im Umkreis von Kühltürmen unterschiedlichster Branchen immer wieder zu gesundheitlichen Schäden bei Anwohner:innen und Mitarbeiter:innen kommt. Die kontinuierliche Überwachung und die korrekte Dosierung der richtigen Chemikalien beseitigen diese Gefahren.

Neben der steigenden Gefahr des Wachstums von Legionellen, sinken durch Verunreinigungen im Wasser und den nicht optimalen Einsatz von Chemikalien dagegen vor allem:

  • der Wärmeübergang
  • die Anlagensicherheit
  • die Langlebigkeit von Komponenten und des gesamten Systems

Das führt zwangsläufig zu einem erhöhten Wasser-, Energie- und Chemikalienverbrauch. So ergibt lediglich ein Millimeter Kalkausfällung bereits eine Leistungsreduzierung von bis zu 20 Prozent. Durch mangelnde Effizienz sinkt also die Wirtschaftlichkeit des gesamten Kühlsystems - bei Systemen die dauerhaft laufen müssen, können sich die Kosten schnell summieren. Im Umkehrschluss sind daher mit dem optimalen Wassermanagement des Kühlturms, enorme Einsparungen möglich.


Optimaler Kühlturmbetrieb durch Automatisierung

Das optimale Wassermanagement des Kühlsystems umfasst neben einer effizienten Technologie, vor allem vier wesentliche Bereiche:

  • Überwachung der richtigen Parameter
  • Steuerung und Dosierung der richtigen Chemikalien
  • Lückenlose Dokumentation
  • Vorausschauende Wartungsplanung

Diese Bereiche lassen sich mit der richtigen Hard- und Software mittlerweile problemlos automatisieren und minimieren damit die Risiken durch Irrtümer oder Messfehler des Bedienpersonals.

Für die automatische Überwachung von Kühlkreisläufen leisten Mess- und Regelungstechnik wichtige Arbeit. Unser HYDREX Controller erfasst zudem die relevanten Wasserwerte zuverlässig in Echtzeit und bietet einen unkomplizierten Zugriff von jedem mobilen Endgerät auf die Wasserwerte. Um den Zustand des Kühlwassers sowie die daraus resultierenden Konsequenzen richtig abschätzen zu können, benötigen Sie vor allem drei Werte. Die Parameter die Sie in Ihrem Kühlwasser immer im Blick haben müssen sind:
 

Die wichtigsten Kühlwasser-Parameter, die Sie im Blick behalten sollten:

Leitwert

Er ist von zentraler Bedeutung, um eine wirtschaftliche Prozessführung sicher zu stellen.

pH-Wert

Er dient als Indikator für das chemische Verhalten. Ist er zu niedrig droht Korrosion. Ist er zu hoch, können Ausfällungen entstehen.

Redox-Spannung

Sie zeigt die optimale Versorgung mit Bioziden an.

Hydrex Controller
HYDREX™ Controller CT

Schwanken diese Werte kurzfristig, müssen sie ebenso kurzfristig behoben werden. Bei Bedarf reagiert der HYDREX Controller daher auch automatisch und steuert bis zu vier Dosierpumpen an. Außerdem kann auch das Absalzventil über den Controller automatisch eingebunden werden. Die passenden Chemikalien sind für die korrekte Dosierung das A und O des Wassermanagements. Mit hochwertigen und zuverlässigen Produkten von HYDREX, bietet Veolia ebenfalls ein umfangreiches Sortiment für den nachhaltigen und effizienten Betrieb von Kühlsystemen. Lassen Sie sich hierbei am besten direkt von unseren Expert:innen beraten.

Zuverlässiger Kühlturmbetrieb durch Digitalisierung

Anlagendaten schnell verstehen um richtig handeln zu können ist der Schlüssel zum effizienten Management. In Kombination mit unserer Online-Service-Plattform HUBGRADE, können Echtzeitwerte des Kühlsystems visualisiert werden und 24/7 von jedem möglichen Arbeitsplatz eingesehen werden. Bei Störungen verschickt das System Alarmmeldungen, womit sich bereits am Bildschirm erkennen lässt, wo der Fehler in der Anlage liegt.

Genauso wichtig wie die Fehleranalyse ist die Nachverfolgbarkeit aller Maßnahmen im System. Sämtliche Werte werden mit Hubgrade daher digital und automatisch dokumentiert. So entsteht ein zentrales, digitales Betriebstagebuch mit dessen Hilfe das gesamte Personal über die Anlagenhistorie jederzeit zuverlässig informiert bleibt. Einen Einblick in die Möglichkeiten von HUBGRADE erhalten Sie im Youtube-Video:

Letztendlich ist der effiziente Betrieb von Produktionsanlagen maßgeblich und eine wesentliche Kennzahl für jedes Nachhaltigkeitsprogramm. Daher sollte die Wasseraufbereitung bzw. Wasserbehandlung des Kühlsystems stets optimal eingestellt sein. Für eine vorausschauende Wartung bietet HUBGRADE ebenfalls die passende Antwort. Intelligente Algortithmen schlagen Maßnahmen und Planungsintervalle basierend auf Ihren individuellen KPI vor. Oder Sie suchen den direkten Kontakt zu unseren Expert:innen, die auf Grundlage der Echtzeitdaten mit Ihnen gemeinsam Lösungen finden.

An Service und Technologie für den Kühlturm sollten Unternehmen in jedem Fall nicht sparen. Mit dem optimalen Wassermanagement im Kühlsystem beugen Sie lebensbedrohlichen Gefahren vor, schärfen ihre Nachhaltigkeitsbemühungen und erzielen enorme wirtschaftliche Einsparungen.
 

  
Bleiben Sie informiert!

Alles über wichtige Normen, neue Technologien und smarte Lösungen für Ihre Wasseraufbereitung.

 


Das könnte Sie auch interessieren

Kühlturmhygiene
Kühlsysteme nach Stillstandzeiten sind eine Gefahr. Was Betreiber tun sollten, um Legionellen keine Chance zu geben und die Gesetze (42. BImSchV) zu erfüllen.
Service
Hydrex-Chemikalien schützen Ihre Wasseraufbereitung vor Anlagenschäden, sparen Energie & erfüllen alle Richtlinien, z.B. REACH.
Service
Unsere digitalen Services erleichtern das Management Ihrer Wassertechnik & optimieren Leistung, Kosten sowie Verfügbarkeit. Jetzt informieren & testen!