Spa mit Pool im Waldorf Astoria Berlin

Fünf-Sterne-Hotel Waldorf Astoria erhält Ultrafiltrationsanlagen

Bedarfsgerechtes Schwimmbadwasser und Online Service
Die Entscheidung für eine Ultrafiltrationsanlage fiel vor allem aufgrund des begrenzten Raumangebots und so haben wir das Neueste vom Neuen eingebaut.
Sven Morgenstern
Verantwortlich für die Haustechnik des Waldorf Astorias

 

Außenansicht des Waldorf Astoria Hotels Berlin
Außenansicht des Waldorf Astoria Berlin. Quelle: Waldorf Astoria


Kunde: Waldorf Astoria, Berlin

Mit dem Waldorf Astoria kam ein Hauch New York nach Berlin. Denn die Inneneinrichtung des Fünf-Sterne-Hotels ist dem Vorbild des historischen Waldorf Astoria nachempfunden: Im Art-Deco-Stil der zwanziger Jahre, allerdings in einer modernisierten Variante. Das Hotel mit 232 Zimmern und Suiten erstreckt sich über große Teile des 118 Meter hohen „Zoofensters“. Es hat sich mittlerweile als eines der unübersehbaren Wahrzeichen im Berliner Westen etabliert. 

Gäste mit luxuriösem Lifestyle buchen die Präsidentensuite. Sie gilt als höchstgelegene Suite Berlins. Eine Übernachtung kostet hier über 8.000 Euro. Dafür genießen die Gäste den unverstellten Blick über die Stadt – auf die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, den Kurfürstendamm, den Berliner Zoo oder den Tiergarten. Zu den Attraktionen des Hotels zählen die Bar „The Library“ im 15. Stock, das Gourmet Restaurant “ROCA” und nicht zuletzt der exklusive “Guerlain Spa Berlin”, mehrfach ausgezeichnet beim World Luxury Spa Award.


Anforderung: Platzsparende Schwimmbadtechnik

Der Spa befindet sich in der fünften Etage. Großzügig geschnitten, bietet er auf 1.000 Quadratmetern unter anderem fünf Therapieräume, einen wolkenförmigen Pool, Whirlpool, finnische Sauna, Dampfbad und ein Fitnessstudio. Gesucht wurde bei der Sanierung des Spa-Bereichs eine moderne und leistungsfähige Lösung. Unter anderem war das begrenzte Raumangebot eine weitere Herausforderung für die Planung. Die für den Spa benötigte Schwimmbadtechnik ist im Technikraum der vierten Etage installiert, in welcher er sich das Stockwerk noch unauffällig mit weiteren Hotelzimmern und Büros teilt. Das Poolwasser muss außerdem der DIN 19643 entsprechen.


Lösung: Kompakte UFlex Ultrafiltrationsanlagen

Uflex Ultrafiltration
Ultrafiltrationsanlage UFlex für absolut keim- und virenfreies Schwimmbadwasser

Der Kunde entschied sich für eine Aufbereitung mit Ultrafiltration (UF). Die UF ist auf zwei Anlagen verteilt: Während zwei Module mit einem Volumenstrom von 20 Kubikmetern/ Stunde das Wasser des Schwimmbeckens reinigen, benötigt der Whirlpool vier UF-Kartuschen bei einem höheren Stundendurchsatz von 40 Kubikmetern Wasser. Für die Aufbereitung des Wassers im Pool ist nun eine UFlex 20-1 und für den Whirlpool eine UFlex 40-1 von Veolia Water Technologies im Einsatz. 

UFlex Ultrafiltrationsanlagen zeichnen sich im Vergleich zu klassischen Mehrschichtfiltern konstruktionsbedingt durch eine weitaus geringere Bauhöhe und die Einhaltung deutlich höherer Hygieneanforderung aus.
 

Schwimmbadwasseraufbereitung mit Ultrafiltrationsanlagen

UFlex Ultrafiltrationsanlagen sind mit Filtermembranen mit einer Porenfeinheit von 0,01 µm ausgestattet, die Bakterien, Viren und auch Legionellen zuverlässig eliminieren. Dieser Reinheitsgrad schützt auch immungeschwächte Badegäste und erfüllt damit sogar die laut Norm höheren Anforderungen für die Reinigung von Therapiebädern.

Die Anlage ist mit einer Fernwartung ausgestattet, um die Ultrafiltrationsanlagen kontrolliert einfahren zu können. Dazu schalten sich die Techniker per Modem direkt auf den Prozess. Die Anlage wird mit dem digitalen Service-Tool HUBGRADE überwacht. Über die automatische Analyse von Anlagedaten hinaus dokumentiert das Tool auch die Anlagedaten in Echtzeit. So kann die Dosierung der Chemikalien anhand der analysierten Daten exakt erfolgen.

 

Wichtige Fakten

  • Ultrafiltration nach DIN 19643
  • Poolgröße: ca. 7 x 12 m groß und 1,35 m tief
  • Whirlpool-Durchmesser von ca. 2,70 m
  • 1 x UFlex 20-1 für den Pool
  • 1 x UFlex 40-1 für den Whirlpool
  • Online-Service-Plattform Hubgrade

 

Haben Sie Fragen?