Schwimmer im Becken von oben

Höchste Hygiene im "Bad am Stadtwald" Neumünster

Stadtbad setzt auf Ultrafiltration und Dosiertechnik mit Pulveraktivkohle
Schwimmbecken des Bades am Stadtwald Neumünster

Kunde: Bad am Stadtwald, Neumünster

Über die Tochtergesellschaft SWN Bäder und Freizeit GmbH betreiben die Stadtwerke Neumünster das Bad am Stadtwald. Nach einer Modernisierung wurde das umgebaute Bad 2019 eröffnet. Im ersten Bauabschnitt entstand ab 2016 eine  energetisch optimierte Schwimmhalle mit mobilem “Cabrio-Dach”, das sich in wenigen Minuten öffnen lässt. Gepaart mit dem nun ganzjährigen Betrieb stellt dies höchste Anforderungen an die Schwimmbadhygiene.

Die Technik für die Wasseraufbereitung war bisher allein für den Sommerbetrieb im Freibad ausgelegt und zentral in einem eigenen Gebäude untergebracht. Die Leitungen verliefen ungedämmt durch die Erde. Deshalb musste für die Cabrio-Schwimmhalle eine neue Lösung gefunden werden. Allerdings: die baulichen Gegebenheiten waren beengt. Dazu kam stark drückendes Grundwasser.


Außenbecken des Bades am Stadtwald Neumünster

Anforderung: Kompakte Schwimmbadwasser-Aufbereitung

Beim Einsatz von konventionellen Druckfiltern hätte der Baukörper deutlich höher bzw. in die Tiefe gebaut werden müssen. Schwimmbadtechnik beginnt bekanntlich unterhalb der Wasserlinie des Beckens. So hätten herkömmliche Sandfilter eine Tiefe von bis zu vier Metern erfordert, was aber aufgrund des Grundwassers nur schwer zu realisieren war. 

  • Anwendung: Aufbereitung dreier Becken (50m Schwimmer, Nichtschwimmer und Sprungbecken)
  • Bestimmende Norm: DIN 19643

Lösung: Hygienische UFlex Ultrafiltration

Uflex Ultrafiltration
Kompakt und leistungsstark: Die UFlex Ultrafiltration

Ultrafiltrationsanlagen sind baulich hierfür die beste Alternative. Auch lassen sie sich komplett fernüberwachen und minimieren damit den Aufwand für Überwachung und Dokumentation der Anlage. Veolia bietet hierfür extra die eigene Online Service Plattform HUBGRADE an. Allerdings ist die Technik noch vergleichsweise neu. Anbieter mit Erfahrungen vergleichbar großer Anlagen und bewährter Technologie sind überschaubar.

Nach einer europaweiten Ausschreibung erhielt das Angebot von Veolia Water Technologies Deutschland den Zuschlag für die Installation einer Ultrafiltration UFlex UF 240. UFlex-Anlagen arbeiten mit Filtrationsmembranen, deren Poren mit ca. 0,01 μm so klein sind, dass weder Bakterien, Viren noch Legionellen die Membranen passieren können. Zum Vergleich: Ein menschliches Haar hat einen Durchmesser von ca. 50 μm und damit also den 5000-fachen Durchmesser. Der Volumenstrom der Anlage in Neumünster beträgt 240 m3/h. Aufgrund der hohen Qualität des aufbereiteten Wassers mit Ultrafiltration  fordert die DIN 19643 bei einem Schwimmerbecken lediglich 50 % der Umwälzleistung im Vergleich zu konventionellen Mehrschicht-Druckfilteranlagen. Das zahlt sich auf lange Sicht aus. Das Wasser, das die Ultrafiltration durchlaufen hat, ist absolut keimfrei. Damit hat dieses Verfahren auch hygienische Vorteile gegenüber herkömmlichen Festbettfiltern mit Filtermedien aus Quarzsand, Hydroanthrazit und Aktivkornkohle. 

Unsere Anlagen:

  • Scheibenfilter zur Voraufbereitung
  • Ultrafiltration UFlex UF 240
  • Spülwasserbehälter, Umwälzpumpe, Spülwasserpumpe
  • die Dosiertechnik für die Pulveraktivkohlezugabe und chemische Reinigung

Lesen Sie auch, wie Veolia das Heizsystem des Bades am Stadtwald in Neumünster dauerhaft vor Ausfällen schützt und den Wärmeübergang optimiert:


Wie können wir Ihnen helfen?

 

Newsletter
Wichtige Normen, neue Technologien und intelligente Lösungsbeispiele – unser Newsletter informiert über alles Wissenswerte in der Wasser- und Abwasseraufbereitung.