HYDROTECH™ Scheiben- und Trommelfilter zur Wasseraufbereitung und in Abwasseranwendungen

Der neue Standard in der Scheibenfilter-Technologie

Die Entnahme von Oberflächenwasser (Flusswasser, Seewasser) ist eine gängige industrielle Anwendung, bei der HYDROTECH™ Scheibenfilter in der ersten Stufe der Wasseraufbereitung zum Einsatz kommen.

Üblicherweise wird das Wasser aus einem Fluss oder See entnommen und zur Wasseraufbereitung gepumpt. Grobstoffe werden mit einem Stabrechen entfernt, bevor das Wasser zu den HYDROTECH™ Scheibenfiltern gelangt. Das Wasser fließt in die Filtertrommel und die Filtersegmente. Abfiltrierbare Stoffe werden durch das Mikrosiebgewebe, das auf beiden Seiten der Filtersegmente angebracht ist, zurückgehalten.

Auch als Ersatz von Altanlagen sind die Filter hervorragend geeignet. Lesen Sie unsere Fallstudie und erfahren Sie wie wir unserem Kunden geholfen haben, seine Kapazität in der Wasseraufnahme im laufenden Betrieb durch den Wechsel auf HYDROTECH™ Scheibenfilter zu erhöhen.

Lesen Sie unsere Broschüren und erfahren mehr über die typischen Anwendungen für die Scheibenfilter-Technologie:

  • Abwasser
    • Vorklärung
    • Nachbehandlung als 3. Reinigungsstufe
    • Nachbehandlung in einer 4. Reinigungsstufe
    • Re-Use
  • Prozesswasser
    • Rohwasser
    • Kühlwasser
    • Re-Use
  • Betriebswasser
    • Rohwasser
    • Re-Use
PDF
Der neue Standard in der Scheibenfilter-Technologie (2.17 MB)
PDF
HYDROTECH Trommel- und Scheibenfilter (1.45 MB)

 

Ihre Auswahl

Bitte wählen Sie das Produkt aus, zu dem Sie Beratung benötigen.

Angaben

Adresse
Unsere {Datenschutzerklärung} zum Nachlesen.

Fallstudie Chemiepark

Austausch von Filtern zur Wasseraufnahme durch HYDROTECH™ Scheibenfilter bei Infraserv Hoechst.

PDF
Infraserv setzt HYDROTECH-Filter im Wasserwerk ein (583.75 KB)

Fallstudie Zellstoffindustrie

Austausch von Filtern zur Wasseraufnahme durch HYDROTECH™ Scheibenfilter bei Södra Cell Väro.

PDF
Automatische Scheibenfilter ersetzen Altinstallation für die Wasserentnahme (454.8 KB)
Pagus inside