BerkeSOFT / ZH / AW Enthärtungsanlagen

Durch geologische Rahmenbedingungen ist die Wasserhärte von Ort zu Ort verschieden. Insbesondere durch eine Temperaturerhöhung des Wassers treten Härteausscheidungen in technischen Geräten oder in Leitungssystemen auf. Die schädlichen Folgen: durch Ablagerungen verursachte Funktionsstörungen, Behinderungen der Wärmeübertragung, erhöhter Energieaufwand. Schon 3 mm Kalkstein im Wärmetauscher verursacht einen zusätzlichen Energieverbrauch von ca. 20 %. Da Wasserwerke nur in seltenen Fällen eine Wasserenthärtung vornehmen, muss bei Bedarf direkt beim Verbraucher Abhilfe geschaffen werden. Leistungsstarke BERKEFELD® Wasserenthärter liefern zuverlässig Weichwasser in der gewünschten Qualität.

Enthärtung von Brauchwasser

Enthärter BerkeSOFT midi

Enthärter BerkeSOFT midi Einzel von Veolia Berkefeld

Enthärtungsanlagen zur Versorgung von technischen Anlagen mit Weichwasser. Erhältlich als Einzel- oder Pendelanlage. Dank innovativer Proportionalbesalzung wird immer nur soviel Salz zur Regeneration verwendet, wie tatsächlich benötigt wird. Bei der Pendel-Bauweise steht immer eine regenerierte Flasche zur Verfügung, wenn die Kapazität der anderen Flasche erschöpft ist.

  • Reduzierter Wasser- und Salzverbrauch durch Proportionalbesalzung
  • Durchgängige Weichwasserversorgung (Pendelanlage)
  • Einfache Bedienung
  • Intuitives Mehrfarben-Display
  • Robuste Konstruktion
  • Volumenströme von 0,2-6,4 m3/h

Zur Enthärtung von:

  • Kühlwasser, Klimawasser, Kesselwasser
  • Reinwasser und Reinstwasser

Details und Ausschreibungstexte

Enthärter BerkeSOFT preRO

Enthärter BerkeSOFT preRO von Veolia Berkefeld

Pendel-Enthärtungsanlagen speziell als Voraufbereitung für Umkehrosmose-Anlagen. 

  • Durchgängige Weichwasserversorgung
  • einfache Bedienung
  • intuitives Mehrfarben-Display
  • robuste Konstruktion
  • Volumenstrom: 0,1-1,0 m3/h

Zur Enthärtung von: Umkehrosmose-Speisewasser

Enthärter BerkeSOFT maxi Pendel

Enthärter BerkeSOFT maxi Pendel von Veolia Berkefeld

Pendel-Enthärtungsanlagen zur durchgängigen Versorgung von technischen Anlagen mit Weichwasser. Durch die Pendel-Bauweise steht immer eine regenerierte Flasche zur Verfügung, wenn die Kapazität der anderen Flasche erschöpft ist.

  • Durchgängige Weichwasserversorgung
  • 2 Wartungsarmaturen je Flasche
  • Einfache Bedienung mit intuitivem Mehrfarben-Display
  • Robuste Konstruktion mit Ventilsteuerköpfen aus Guss
  • Volumenströme von 1,0-20 m3/h

Zur Enthärtung von:

  • Kühlwasser, Klimawasser, Kesselwasser
  • Reinwasser und Reinstwasser

Enthärter AW 2-550 bis AW 2-1400

Enthärter AW 2-550 bis AW 2-1400 von Veolia Berkefeld

Pendel-Enthärtungsanlagen zur durchgängigen Versorgung von technischen Anlagen mit Weichwasser. Durch die Verwendung von Einzelventilen ist diese Baureihe besonders wartungsfreundlich und langlebig.

  • Durchgängige Weichwasserversorgung
  • Schaltbild mit hochwertigen Einzelventilen
  • Robuste Konstruktion
  • Volumenströme von 2,7-68 m3/h

Zur Enthärtung von: Kühlwasser, Klimawasser, Kesselwasser

Enthärtung von Trinkwasser

Enthärter BerkeSOFT maxi

Trinkwasser-Enthärter BerkeSOFT maxi von Veolia Berkefeld

Trinkwasserenthärtungsanlage mit Kochsalz-Regeneration zur Reduzierung des Härtegrades im Trinkwasser auf einen optimalen Wert von 6-8 °dH. Dank innovativer Proportionalbesalzung wird immer nur soviel Salz zur Regeneration verwendet, wie tatsächlich benötigt wird. Die intuitive Statusanzeige des Mehrfarben-Displays sowie die Wartungserinnerung unterstützen den Anwender.

  • Reduzierter Wasser- und Salzverbrauch durch Proportionalbesalzung
  • Robuste Konstruktion mit 2" Ventilsteuerkopf aus Guss
  • Wartungsarmes Steuerventil
  • Optionales Kommunikationsmodul mit BUS-Anbindung und Salzmangelanzeige
  • Einfache Bedienung, intuitives Mehrfarbendisplay
  • Volumenströme von 1,0-20 m3/h

Zur Enthärtung von: Trinkwasser

Enthärter BerkeSOFT maxi Parallel

Trinkwasser-Enthärter BerkeSOFT maxi parallel von Veolia Berkefeld

Trinkwasserenthärtungsanlage für Durchflussraten bis zu 80 m3/h. Durch den Parallelbetrieb werden immer alle Anlagenteile durchströmt und somit eine hygienisch einwandfreie Qualität des Weichwassers ermöglicht. Dank innovativer Proportionalbesalzung wird immer nur soviel Salz zur Regeneration verwendet, wie tatsächlich benötigt wird. Die intuitive Statusanzeige des Mehrfarben-Displays sowie die Wartungserinnerung unterstützen den Anwender.

  • Lieferung inkl. Roh- und Weichwassersammler aus PP, Absperrarmaturen und Probenahmeventil
  • Reduzierter Wasser- und Salzverbrauch durch Proportionalbesalzung
  • Robuste Ausführung mit 2" Ventilsteuerköpfen aus Guss
  • Betriebssicherheit durch redundante Steuerköpfe
  • Volumenströme von 2,0-80 m3/h

Zur Enthärtung von: Trinkwasser

Warmwasser-Enthärtung ZH

Warmwasser-Enthärter ZH von Veolia Berkefeld

Spezialanlage zur Enthärtung von Warmwasser bis max. 65 °C
mit vollautomatischer Zeitsteuerung.

  • Temperaturbeständig bis 65 °C
  • Robuster Ventilsteuerkopf aus Guss
  • Einfache Bedienung
  • Volumenströme von 1,4-3,0 m3/h

Zur Enthärtung von: Trinkwasser

Härteüberwachung

RH Control II

Wasserhärte-Messgerät RH Control II von Veolia Berkefeld

Online-Messgerät zur Ermittlung der exakten Wasserhärte mittels Titration.

  • 4–20 mA Ausgang
  • Exakte Messung
  • Automatischer Betrieb
  • BOB 72 Zulassung

RH-Control Basic

Gerät zu Wasserhärte-Überwachung RH-Control basic von Veolia Berkefeld

Messgerät zur Überwachung eines festgelegten Wasserhärte-Grenzwertes.

  • Zuverlässige Grenzwertüberwachung
  • Wirtschaftliche Alternative zum RH Control II
  • Automatischer Betrieb

Resthärtekontrollgerät RK

Resthärtekontrollgerät RK von Veolia Berkefeld

Resthärtekontrollgerät zur Absicherung von Umkehrosmose-Anlagen vor Härte im Rohwasser.

  • Robuste Quellharztechnik
  • Wartungsarm
  • Kostengünstig

Vorteile der BERKEFELD® Wasserenthärter

  • Umfassendes Programm mit unterschiedlichen Leistungsgrößen
  • Mengensteuerung zur maximalen Ausnutzung der Kapazität oder einfache und wartungsarme Zeitsteuerung
  • Reduzierter Salz- und Spülwasserverbrauch

BERKEFELD® Wasserenthärter erzielen die maximale Weichwassermenge pro Gramm eingesetzten Regeneriersalzes und pro Liter benötigten Spülwassers. Das schont einerseits die Umwelt durch geringe Abwassermengen und die maximierte Nutzung der Regeneriersalze, andererseits steigt die Wirtschaftlichkeit des Systems.

Wie funktioniert Wasserenthärtung?

BERKEFELD® Wasserenthärter arbeiten nach dem bewährten Ionenaustauschverfahren. Die im Wasser enthaltenen Härtebildner Calcium und Magnesium werden beim Durchströmen des Enthärters gegen Natrium ausgetauscht. Nach Erschöpfung des zur Verfügung stehenden Austauschmaterials erfolgt eine Regeneration mit Kochsalzlösung. Danach ist die Enthärtungsanlage wieder einsatzbereit. Durch die optimierte Betriebsweise der Enthärter erreichen wir ausgezeichnete hydraulische Bedingungen und optimale Anlagenleistung bei geringem Salzverbrauch.

Teilen