Kernkraftwerk: Kostensparende Vollentsalzung

Ein Rapide Strata-Ionenaustauscher reduziert die Investitions- und Betriebskosten für die Vollentsalzung von Speisewasser für den Kessel sowie nukleare Betriebssysteme in Kontrollbereich und den Reaktordruckbehälter um ca. 40%.

Kunde

Der Kunde ist ein Energieversorger mit konventionellen und nuklearen Kraftwerken in Deutschland

Aufgabe

Ein im Rückbau befindliches Kernkraftwerk benötigte eine neue Wasseraufbereitungsanlage zur Erzeugung der erforderlichen Wasserqualität und -menge für den weiteren Betrieb des
Hilfskessels und den Rückbau der nuklearen, dem Atomrecht unterstehenden Betriebssysteme. Der Kunde schrieb eine membranbasierte Vollentsalzungsanlage aus. Die Leitfähigkeit des zu erzeugenden Kesselspeisewassers sollte < 0,1 µS/cm betragen und der Silikatgehalt bei SiO2 < 20 ppb liegen.

Lösung

Rapide Strata Ionenaustauscher-Anlage zur Vollentsalzung von Veolia

Um ein optimales Aufbereitungskonzept auszuarbeiten, führte Veolia Water Technologies in Absprache mit dem Kunden eine Verfahrens- und Wirtschaftlichkeits-Analyse durch. Neben dem membranbasierten Verfahren wurde die Wasseraufbereitung mithilfe eines Rapide Strata-Systems von Veolia geprüft. Im Vergleich zeigte sich, dass diese Ionenaustauscher-Anlage sowohl die Investitionskosten als auch die spezifischen Betriebskosten um ca. 40% reduzieren könnte.

Die Rapide Strata-Anlage wurde 2017 installiert und ermöglicht die Erzeugung von vollentsalztem Wasser für die Kesselspeisung und die nuklearen Betriebssysteme im Kernkraftwerk im automatisierten Betrieb. Das System erfüllt die ausgeschriebenen Anforderungen ohne weitere Aufbereitungsschritte. Auf Kundenwunsch wurden Polizei-Mischbettaustauscher nachgeschaltet, die zusätzlich die geforderte Wasserqualität sicherstellen sollen.

Vorteile

  • Zuverlässige Bereitstellung von vollentsalztem Wasser für die Kesselspeisung und die nuklearen Betriebssysteme im Kernkraftwerk bis < 0,1 µS/cm und SiO2 < 20 ppb
  • Automatisierter Betrieb
  • Ca. 40% weniger Investitionskosten
  • Ca. 40% niedrigere Betriebskosten
  • Kompakte, platzsparende Anlage
Teilen