Water Tech News

Geltende Normen, zulässige Grenzwerte und wirtschaftliche Technologien - unser Newsletter informiert vierteljährlich über spannende aktuelle Themen in der Wasseraufbereitung und Abwasserbehandlung. Jede Ausgabe fokussiert eine bestimmte Anwendung oder Technologie. Ein spannendes Thema verpasst? In jedem Newsletter können Sie frühere Ausgaben als PDF herunterladen. Eine Übersicht über unser Archiv finden Sie unten.

Aktuelle Ausgabe: Entwurf VDI 2035

Verkalkte Rohre

VDI 2035: Was die Revision fordert

Die VDI 2035 ist die entscheidende Richtlinie zur Heizungswasserqualität. Jetzt wird sie überarbeitet. Lesen Sie im Newsletter, was Fachplaner und Installateure darüber schon jetzt wissen müssen. (Anforderung rechts).

Seminarprogramm - Veolia

Neue Grenzwerte und Empfehlungen

Mit einer bundesweiten Seminarreihe und umfangreichen Fachinformationen im Info Center informieren wir Sie ab sofort über alle relevanten Neuerungen der überarbeiteten VDI 2035. 

Lesen Sie mehr im Newsletter über die relevanten Änderungen (Anforderung rechts).

BerkeSELECT plus
BerkeSELECT plus

Bedarfsgerechte Geräte für die VDI-Neufassung

Veolia Water Technologies bietet schon heute in Form der BerkeSELECT-Baureihe hochmoderne und effiziente Geräte zur normgerechten Konditionierung von Heizungswasser gemäß der überarbeiteten VDI 2035. Das Verfahrensspektrum lässt sich je nach Bedarf flexibel variieren: Es reicht von der Filtration über die Enthärtung bis hin zur Entsalzung und Alkalisierung. Alle Geräte arbeiten ohne Chemikalien, das senkt nicht nur die Betriebskosten, sondern schont auch die Umwelt. Das Aufbereitungssystem BerkeSELECT plus verfügt bei kompakter Bauweise zusätzlich über einen Vakuumentgaser, der unerwünschten Sauerstoff oder andere Gase zuverlässig aus dem Heizungswasser entfernt, sodass keine weiteren Aufbereitungskomponenten benötigt werden (siehe Fallbeispiel). Alle Geräte können zur Befüllung, Nachspeisung sowie Kreislaufaufbereitung auch im Teilstrom eingesetzt werden und zeichnen die relevanten Parameter in einem elektronischen Anlagenbuch auf – sie erfüllen damit die neu eingeführte Dokumentationspflicht.

Lesen Sie mehr im Newsletter (Anforderung rechts).

BerkeSELECT plus Hagebau Soltau – Veolia

All-in-one-Lösung für einen effizienten Betrieb

Die hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG mit Sitz in Soltau wächst beständig. Im Rahmen der Erweiterung seiner Betriebsgebäude entschied sich das Unternehmen, seine Heizungsanlage komplett auszutauschen. Die alten Gusskessel wurden entfernt, lediglich das Rohrnetz blieb bestehen. An dieses wurde das neue Leistungssystem angeschlossen. Dabei offenbarte sich eine Herausforderung, die viele mit der Zeit gewachsenen Heizungsnetze mit sich bringen: „In den einzelnen Gebäudeteilen wurden bei früheren Erweiterungen unterschiedliche Materialien verbaut, von Stahl- und Kupferrohren über Aluminium- und Mehrschicht-Verbundrohre mit Plastik bis zu Nickelverbindungen“, sagt Rüdiger Frühauf, verantwortlicher Facility-Manager bei hagebau. Die verschiedenen vom Heizungswasser durchströmten Materialien verursachten eine zunehmend minderwertige Wasserqualität. Auf Dauer wären Härteausfällungen und Korrosion an den Leitungen sowie die Verschlammung des Kreislaufwassers unausweichliche Folgen gewesen.

Lesen Sie mehr im Newsletter (Anforderung rechts).

Teilen