Tertiary Treatment

Membranfiltration zur Behandlung des Ablaufs einer konventionellen Abwasserbehandlungsanlage: Sehr hohe Ablaufqualität, z.B. zur Hygienisierung oder zur Wasserwiederverwendung.

Vorteile:

  • Einfache Integration in bestehende Anlage ohne aufwändige Umbauarbeiten
  • Teilstromlösungen sind problemlos möglich 
  • Höhere Ablaufqualität mit deutlich reduzierten CSB, N, P Werten durch Rückhalt der partikulären Biomasseflocken und eines praktisch feststofffreien Ablaufs
  • Extrem niedrige P-Werte mit einer zwischengeschalteten Nachfällung
  • Einsatz von kostengünstigen Membranen mit höherer Packungsdichte
  • Kostenoptimierung durch Abwasserrecycling
      - Nutzung als Prozesswasser
      - Nutzung als Kühlturmzusatzwasser
  • Hygienisierung des Abwassers und weitgehender Keimrückhalt
      - direkte Einleitung in Badegewässer
      - direkte landwirtschaftliche Nutzung 
  • Weitere Aufbereitung des Filtrats in einer Umkehrosmose- oder Aktivkohle-Stufe – höhere Betriebssicherheit, bessere Ausbeuten und wesentlich längere Standzeiten durch feststofffreien Zulauf
Teilen