Vom Absolventen zum Verfahrensspezialisten

Erfahrungsbericht von Knut List, Vertriebsingenieur im Geschäftsbereich Power Industry

Knut List, Veolia Water Technologies

Ich bin seit Juli 2008 bei Veolia Water Technologies in Deutschland beschäftigt. Als Absolvent der TU Berlin im Studiengang Technischer Umweltschutz bin ich als Verfahrensingenieur im Tech Center Verfahrenstechnik in das Unternehmen eingestiegen.

Meine Wahl fiel auf Veolia Water Technologies als Arbeitgeber, da es Teil eines großen internationalen Konzerns ist und alle Märkte für Wasseraufbereitung abgedeckt werden. Zusätzlich zu meinen Aufgaben als Verfahrensingenieur habe ich die konzernweite Carbon Footprint-Initiative zur Reduktion der CO2 Emissionen bei VWS Deutschland GmbH eingeführt. Seit März 2011 arbeite ich als Vertriebsingenieur im Geschäftsbereich Power and Chemical Industry.

Als Verfahrensingenieur gab es für mich große Herausforderungen bei der Unterstützung bei Inbetriebnahmen und bei Einsätzen zur Störungsbehebung und Optimierung im laufenden Anlagenbetrieb. Im Rahmen der Carbon Footprint-Initiative konnte ich über den Tellerrand schauen und Kollegen von Veolia-Tochtergesellschaften der ganzen Welt kennenlernen.

Veolia Water Technologies ist für mich ein attraktiver Arbeitgeber, da die Hierarchien flach sind und sich hier berufliche und familiäre Anforderungen gut miteinander vereinbaren lassen.

Prozesswasseraufbereitung mit Veolia Multiflo-Anlage
Ein Veolia Ingenieur erklärt auf einer Kraftwerks-Baustelle die Multiflo-Anlage zur Prozesswasseraufbereitung
Teilen