Entwicklungschancen im Fokus

Erfahrungsbericht von Magdalena Schmidt, Leiterin des AQUAservice Kundencenters

Magdalena Schmidt, Veolia Water Technologies

Ich bin gebürtige Polin und seit 2002 wohne ich in Deutschland. Seit März 2009 bin ich bei Veolia Water Technologies Deutschland im Kundendienst tätig.

Bevor ich zu Veolia kam, habe ich an der Berufsakademie Bad Mergentheim „International Business Administration" studiert. Dies war auch ein Grund warum ich nach Deutschland gekommen bin. Während des Studiums habe ich 3 Jahre ein Praktikum bei einem Displayhersteller gemacht und wurde dort auch übernommen und konnte somit meine erste Berufserfahrung im Service sammeln. Ich habe dort als Stellvertreterin des Kundendienstleiters gearbeitet und war gleichzeitig für die Reparaturabwicklung zuständig.

Ich habe mich für Veolia Water Technologies als Arbeitgeber entschieden, da ich meine Kenntnisse erweitern möchte und eine neue Herausforderung gesucht habe. Ich habe mich gezielt im Servicebereich beworben. Die Stellenbeschreibung von Veolia Water Technologies hat ideal zu mir gepasst. Außerdem hat der Veolia-Konzern großen Eindruck auf mich gemacht. Ohne nachzudenken habe ich mich beworben und es hat geklappt.

Zuerst habe ich im AQUAservice Kundencenter als Sachbearbeiterin gearbeitet. Nur 6 Monate später konnte ich die Leitung des Kundencenters übernehmen. Ich führe ein Innendienst-Team von 8 Mitarbeitern. Ein besonderes Erlebnis war, dass ich sehr herzlich und offen aufgenommen wurde.

Die größte Herausforderung für mich ist die soziale Kompetenz und die Umsetzung von neuen Prozessen. Ich bin bestrebt ständig dazuzulernen, was bei Veolia in Deutschland auch auf jeden Fall möglich ist. Besonders gefällt mir das Gefühl, in einem innovativen, weltweit erfolgreichen Konzern zu arbeiten. Man spürt die Kundenorientierung und die fachliche Kompetenz der Mitarbeiter.

Veolia Water Technologies bietet jungen Menschen die Chance sich zu beweisen und abwechslungs- und verantwortungsreiche Aufgaben zu übernehmen.

Teilen