Anlagenanalyse & Anlagenaudit

Mit der fortlaufenden Analyse oder einem Audit Ihrer Wasseraufbereitungs-Anlage nutzen Sie Einsparpotenziale, erhöhen die Verfügbarkeit und verlängern die Lebensdauer.

Anlagenanalyse für den Blick in die Zukunft

Durch regelmäßige Messungen, Vergleiche und Auswertungen der Prozessparameter können wir den Zustand Ihrer Wasseraufbereitungs-Anlage beurteilen und notwendige Arbeiten besser voraussagen. Veränderungen Ihrer Anlage werden an verschiedenen Parametern wie etwa Temperatur, Druck und Durchfluss sichtbar gemacht. Ihr Vorteil: Mittels professioneller Messtechnik und Auswertungsmethoden optimieren wir die Verfügbarkeit Ihrer Anlage.

Bei Interessen wenden Sie sich einfach an unsere kostenlose Hotline:
0800 33 33 113

AQUAservice Anlagenaudit

Audit einer Veolia Wasseraufbereitungs-Anlage, Foto: denisismagilov - Fotolia/Try4

Einen systematischen Anlagencheck empfehlen wir für alle älteren Wasseraufbereitungs-Anlagen. Durch einen langen Betrieb reduziert sich etwa die Qualität des Filtermaterials. Daraus resultieren häufigere Spülungen, ein Mehrverbrauch an Chemikalien, verschlechterte Leitfähigkeitswerte und damit eine schlechtere Qualität des aufbereiteten Wassers bis hin zu Risiken für die nachgeschalteten Anlagen. Entspricht die Steuerungstechnik den aktuellen Anforderungen? Ist die eingesetzten Verfahrenstechnik zu optimieren?

Ziele eines AQUAservice Anlagenaudits:

  • Langfristige Betriebssicherheit
  • Senkung von Betriebskosten
  • Erhöhung der Anlagenausbeute
  • Rechtssicherheit
  • Ressourcenschonender Betrieb

Stellt das Audit Handlungsbedarf fest, können Sie frühzeitig reagieren und so Anlagenausfällen vorbeugen. Ein AQUAservice Anlagenaudit läuft in vier Schritten ab:

1) Erstgespräch

  • Definition der Anforderungen, erste Anlagenbegehung
  • Sichtung der Unterlagen
  • Detailliertes Angebot für AQUAservice Anlagenaudit

2) Kick-off

  • Bestandsaufnahme von Leistungsdaten und Anlagendesign
  • Erfassen von Mess- und Betriebsdaten, Wasseranalysen

3) Report

  • Anlagenstatus mit Betriebsempfehlungen
  • Wirtschaftliche Betrachtung von Optionen zur Anlagenoptimierung
  • Berücksichtigung gsetzlicher/technischer Regularien und Risikoanalyse

4) Bilanz

  • Bewertung der Ergebnisse Empfehlung
  • Empfehlung von Verbesserungen zur Optimierung
Teilen