Weniger Kühlwasser-Kosten durch höhere Eindickung

Ionenaustauscher zur Entkarbonisierung und hocheffektive Berkal® Scheibenfilter ermöglichen in der Kühlwasseraufbereitung eines Chemieherstellers eine höhere Eindickung. Dies reduziert die Abwassermenge, den Rohwasserbedarf und das Spülwasservolumen. 

Kunde

Der Kunde ist ein Chemieunternehmen mit einer hochmodernen Produktion von Polyethylen-Crackern.

Aufgabe

Der geplante Neubau einer neuen Produktion für Polyethylen-Cracker erforderte eine leistungsfähige Wasseraufbereitung, die aus Uferfiltrat das Wasser für die Kühltürme erzeugt. Die Größe dieses Projektes wie auch der ambitionierte Zeitplan stellen alle beteiligten Partner vor Herausforderungen, auch den Anlagenbauer des Wasseraufbereitungssystems.

Lösung

Berkal® Scheibenfilter von Veolia Berkefeld
Hochleistungsfiltration durch Berkal® Scheibenfilter

Die installierte Wasseraufbereitung umfasst drei Kiesfilter und eine anschließende Entkarbonisierung mit zwei Ionenaustauschern. Das Wasser wird danach in einem separaten Strang in die Kühltürme gegeben und versprüht. Insgesamt produziert die Wasseraufbereitungsanlage 290 m³/h zur Nachspeisung. Bei der Entkarbonisierung ist im Gegensatz zur Säuredosierung eine höhere Eindickung der im Kühlwasser vorhandenen Salze möglich. Daraus resultieren geringere Abwassermengen und Rohwasserverbräuche. Zur Hochleistungsfiltration wurde eine patentierte Berkal® Scheibenfilter-Anlage installiert, die 500 m³/h Wasser filtriert.

Vorteile

Ionenaustauscher zur Entkarbonisierung von Veolia Berkefeld
Termingerechter Einbau der Ionenaustauscher

Das Ergebnis ist eine konsequent betriebskostenoptimierte Komplettlösung für das Kühlwasser. Die eingesetzten Berkal® Scheibenfilter erzielen eine optimale Reinigungsleistung und eine hohe Betriebssicherheit. Spülwasserbedarf und Betriebskosten werden minimiert. Lieferung und Montage wurden in einem sehr engen Zeitrahmen realisiert.

Teilen