04/08/2017 - Celle

Badewasser: Rein muss es sein

Erstklassige Wasserqualität stellt hohe Anforderungen an die Aufbereitungstechnik / Bequeme Remote-Steuerung per Touch-Screen

Für dauerhaft klares und hygienisch einwandfreies Badewasser ist eine technisch ausgereifte Wasseraufbereitung auf höchstem Hygieneniveau unerlässlich. Das gilt umso mehr für anspruchs­volle Badeumgebungen, wie sie Hotel- und Wellnessbäder, Kurkliniken und Therapiebecken sowie hochwertige private Pools ihren Nutzern bieten sollen. Für diese Anwendungen empfiehlt sich die neue, ressourcen­scho­nen­de Schwimmbadfilter-Generation von Berkefeld für Volumenströme von ca. 10 m3/h bis mehr als 200 m3/h.

Der Filterbehälter aus Stahl erfüllt sämtliche geltenden Anforderungen an öffentliche Bäder gemäß DIN 19643. Das IWW-geprüfte Hygiene-Design sichert zuverlässig vor Verkeimungen. Durch die geregelten Pumpen ist diese Baureihe besonders energieeffizient und der automatische Betrieb reduziert den Betreiberaufwand weitest­gehend. Das Frontschaltbild mit teilweise federbelasteten Einzelklappen sorgt für eine erhöhte Sicherheit bei Stromausfall und erweist sich als sehr wartungsfreundlich. Die Anlage wird komplett einschließlich Steuerluftkompressor, Filterfüllung und Umwälzpumpe geliefert. 

Die passende Filtersteuerung mit 7 Zoll Touch-Farbdisplay ermöglicht die integrierte Ansteuerung von Attrak­tionen und Becken-Heizung. Durch die ausgeklügelte Hygiene-Schaltung werden alle Rohrleitungsbereiche regelmäßig gespült und Stagnationen wird effektiv entgegengewirkt. Eingebaute Frequenzumformer sorgen für einen effizienten Teillast­betrieb. Die Oberfläche des Touch-Screens zeichnet sich durch eine intuitive Bedienung aus. Die Steuerung verfügt über eine BUS-Anbindung und ist auch für die bequeme Bedienung aus der Ferne mit Remote-Zugriff per LAN oder WLAN erhältlich.

Für begrenzte Budgets sind Schwimmbadfilter-Ausf­ührungen aus korrosionsbeständigem GFK und mit alternativen Steuerungsoptionen verfügbar.

Mehr zum Thema „effiziente Filtertechnik für Schwimmbäder“:

Schwimmbadwasser, aufbereitet mit Veolia Berkefeld-Technik
 

Bild 1: Die DIN-Normen geben hohe Anforderungen an die Hygiene von Schwimmbadwasser in öffentlich genutzten Bädern vor.

Schwimmbadfilter IWW-geprüft von Veolia Berkefeld
 

Bild 2: Der hygienezertifizierte Berkefeld Schwimmbadfilter aus Stahl.

Schwimmbadfilter Steuerung von Veolia Berkefeld
 

Bild 3: Die Filtersteuerung mit 7 Zoll Touch-Farbdisplay ermöglicht die integrierte Ansteuerung von Attrak­tionen und Becken-Heizung auch aus der Ferne.

Plakette IWW-geprüft

Bild 4: Das renommierte IWW-Institut für Wasserforschung untersucht mögliche Risiken mangelnder Hygiene von Aufbereitungsanlagen.

Teilen