12/12/2011 - Celle

Berkefeld und Veolia fördern Umwelt-Projekt an Nadelberg Grundschule

Kinder erforschen Umwelteinflüsse

Die Grundschule Nadelberg erhält bei ihrem Einsatz für die Schüler Unterstützung aus der Wirtschaft. Die Veolia Stiftung und das Celler Wassertechnikunternehmen Berkefeld fördern das Schulprojekt „Umwelt & Energie heute und morgen" mit 5.000 Euro. Im Rahmen von Experimenten und Naturexkursionen sollen die Schüler der vierten Klasse Umwelteinflüsse messen und verstehen sowie außerdem erfahren, wie erneuerbare Energien erzeugt werden.

Herbert Schütze, Vater von zweiSchülern an der Nadelberg-Grundschule, hat dieses Projekt ins Leben gerufen und leitet die weiteren Aktivitäten. „Besonders wichtig ist uns die Verbindung von theoretischem Basiswissen und praktischen Erfahrungen in der Natur. Die Kinder werden draußen Messungen vornehmen, z.B. der Wasserqualität von Aller und Fuhse, und ihre Beobachtungen dokumentieren und interpretieren", so Herbert Schütze. Ein weiterer Schwerpunkt ist das Verständnis dafür, wie regenerative Energien erzeugt werden, zum Beispiel Windenergie und Solar. Die Dauer des Projekts ist auf acht bis zehn Monate angesetzt. Schon Anfang 2012 sollen erste Ergebnisse von den Schülern im regionalen „Jugend forscht"-Wettbewerb präsentiert werden.

Zur Durchführung der Messungen wird die Schule geeignete Messgeräte und Sensoren sowie pädagogisch aufbereitetes Informationsmaterial anschaffen. Alle benötigten Geräte sollen langfristig wiederverwendet werden, so dass dieses Projekt langfristig in den Sachkunde- und Mathematikunterricht einfließen kann. Von den Gesamtkosten in Höhe von fast 12.000 Euro wird die Veolia-Spende 5.000 Euro abdecken. Den restlichen Anteil tragen die Sparkasse Celle sowie der Schulverein.

„Wir sind begeistert von diesem Projekt", so Holger Reimers, Personalchef bei dem Wassertechnikhersteller Berkefeld. „Die Verbindung von Nachhaltigkeit und Technik, die hier den Kindern vermittelt wird, finden wir gut und passt auch gut zu unserer Geschäftstätigkeit. Außerdem wissen wir aus vergangenen Projekten an der Schule, dass Planung und Umsetzung hier Hand und Fuß haben." Das sehen auch die beiden Mitarbeiter, die die Patenschaft auf Unternehmensseite für dieses Projekt übernommen haben so: Jörg Bolender (EDV-Abteilung), und Stefan Jakubik (Marketing). Prinzip der in Berlin ansässigen Veolia Stiftung, die seit 2001 gemeinnützige Projekte fördert, ist, dass Mitarbeiter von Veolia Gesellschaften - und dazu gehört auch Berkefeld in Celle - als Paten die Vorhaben begleiten und unterstützen.

Die Grundschule Nadelberg führt übrigens seit dem Jahr 2007 durchgehend das Prädikat "Umweltschule in Europa - Internationale Agenda 21-Schule".

Berkefeld Umweltprojekt Nadelberggrundschule

Foto 1: Freuen sich über die Unterstützung der Veolia Stiftung: Schulleiter Andreas Reichert (links), Projektleiter Herbert Schütze und Berkefeld-Förderer Holger Reimers und Jörg Bolender.

Berkefeld Umweltprojekt Nadelberggrundschule 2

Foto 2: Können jetzt voll durchstarten mit dem Umweltprojekt an der Nadelberg-Grundschule: Projektleiter Herbert Schütze, Projektpate Jörg Bolender und die Jungforscher Michel Hoppenstedt, Stefan Kribbel, David Lappe und Christoph Schütze.

Teilen