Schwermetallentfernung aus Abwasser der Rauchgasreinigung

Für die in der Rauchgasreinigung anfallenden Abwässer sind strenge Grenzwerte einzuhalten, vor allem für Schwermetalle, aber auch für CSB, Ammonium, Nitrat und AOX. Hier hat sich die Behandlung mit ein- oder zweistufigen Fällungsverfahren bewährt. Für erhöhte Anforderungen stehen nachgeschaltete Verfahren zur Verfügung. So reduziert der MetClean®-Prozess Konzentrationen bestimmter Schwermetalle wirtschaftlich auf niedrige Restgehalte, ohne dabei schädliche Abfälle zu produzieren. 

Fachbeitrag KOSTENFREI ANFORDERN

Whitepaper: REA-Abwasser - Schwermetallentfernung ohne Schlammproduktion

Inhalt:

  • Müllverbrennung & Kohlekraftwerke - Typische Abwasserqualitäten & Grenzwerte
  • Konventionelle Abwasserbehandlung & ihre Grenzen
  • Funktionsprinzip & Vorteile der Adsorption mit MetClean
  • MetClean-Reduktionsleistungen anhand ausgewählter Referenzen



*Pflichtfeld

Teilen